Unschuldsvermutung ade…

Fast ohne Kommentar…
Präventivhaft im neuen Polizeistaat

Schäubles feuchte Träume…

Lesen:
Pläne aus dem Bundesinnenministerium – Verfassungsschutz soll zur Polizei werden

Weiterdenken:
Vom Verfassungsschutz zur Gestapo

Konsequenzen ziehen:
Das hier kaufen

Besonders bedenklich ist dieser Satz:

Verdeckte Ermittler sollen, wenn sie Straftaten begehen und diese zum „szenetypischem Verhalten“ gehören, nicht bestraft werden.

Damit gelänge es, jede nur erdenkliche, unliebsame Vereinigung zu verbieten, man stelle sich nur vor, 2 verdeckte Ermittler stacheln den Kaninchenzüchterverein Hintertupfingen e.V. dazu an, gegen den Kleingärtnerverein Vordertupfingen e.V. in den Krieg zu ziehen…

Kommentarspam in Deutschland illegal?

Lang lang ists her, dass ich hier zum letzten mal etwas geschrieben habe. Seitdem hat sich ja einiges getan. Komischerweise gibt es aber immer noch Leute, die hier regelmässig vorbei schauen. Also wird es Zeit, dass hier mal wieder ein bisschen Leben rein kommt. Feel free to comment, ich habe nämlich eine Frage:
Ist Kommentarspam (also nicht manueller sondern massenhafter) in Deutschland illegal, weiß das jemand? Nicht dass ich es selber machen würde, ne sowas käme mir ja nie in den Sinn, aber da gibts so einen netten Herren mit abenteuerlichem Namen der mir seit einiger Zeit in jedem no-nofollow-Blog begegnet und auch mich nicht verschont hat und ganz offensichtlich die Beiträge nicht gelesen hat, die er kommentiert. Ich will ihm ja auch nicht ans Bein pinkeln, nur hab ich mich eben gefragt, wie das hier mit Commentspam und Gesetz so aussieht ­čśë

Schade schade…

Jetzt ists vorbei, dann kann man es ja verraten ­čśë

Ich musste gerade feststellen, dass der Link aus dem Userprofil bei freshmeat (PR 9 Domain) jetzt auf nofollow steht. Sehr schade, da konnte man sich immer nette Links von seiner Profilseite holen, die man mit ein paar Kommentaren in diversen Projekten locker auf PR6-7 gebracht hat.

Das war natürlich eine feine Sache, wenn man Links verkaufen möchte, und nur der PR zählt, aber das macht ja sowieso niemand, ist ja böse ­čśë

Jeder fünfte Deutsche ist im Internet präsent

Hat mein Google-Alert gerade ausgespuckt:

19% der Deutschen stellen private Informationen ins Internet. Dabei schlüsselt sich das Ganze so auf:

  • 7% betreiben eine private Homepage
  • 10%┬á sind bei Webanbietern (ich denke mal, damit sind so Sachen wie beepworld und Ähnliches gemeint)
  • 2% entfallen auf Blogs und Singlebörsen

Ein deutliches Gefälle ist zwischen den Geschlechtern und im Alter zu erkennen (Männer 25%, Frauen 14%, 14-29 Jahre: 50%, aber immerhin noch 3% der über 60-jährigen)

Das lasse ich jetzt einfach mal so unkommentiert stehen.

Via golem

Linktausch verstösst offiziell gegen die Webmasterrichtlinien

Juhu, Google will wohl dazu übergehen, nur noch Werbung und keine organischen Suchergebnisse anzuzeigen.

In den Webmasterrichtlinien findet sich seit Neuestem ein Absatz, der sagt, dass Linktausch gegen die Richtlinien verstösst:

However, some webmasters engage in link exchange schemes and build partner pages exclusively for the sake of cross-linking, disregarding the quality of the links, the sources, and the long-term impact it will have on their sites. This is in violation of Google’s webmaster guidelines and can negatively impact your site’s ranking in search results.

Zumindest ist mir dieser Absatz bisher nicht aufgefallen, aber dank Seoigg bin ich heute drüber gestolpert (da behaupte noch jemand, dass Seoigg tot sei).

Das heisst dann wohl, dass so ziemlich alle Seiten bestraft werden, weil wer hat nicht schon mal reziprok verlinkt? Das bedeutet entweder jeder bekommt die gleiche Strafe und alles bleibt beim Alten, oder alle betroffenen Seiten wandern um z.B. 50 Plätze nach hinten, dann sind in Zukunft die ersten 5 Seiten der Google-SERPs leer oder alle fliegen aus dem Index, dann bleibt in Zukunft nur noch Adwords…

Vor allem, jeder Hobbywebmaster (ohne SEO-Kenntnisse) tauscht doch Links was das Zeug hält, gerade die würde es am härtesten Treffen, das kann wohl nicht Sinn der Aktion sein.

Mensch Kinder, macht euch doch nicht lächerlich…

SEO Game – Anti Spam

Gerade bei ranking-konzept drüber gestolpert:
Klasse Linkbait von gsinc.co.uk, ein kleines Falshspiel, in dem man nacheinander gegen sieben Gegner antreten muss. Die wären:

  • Hidden Text Kid
  • KeyWord Stuffer
  • Duplicate Content Girl
  • Cloaking Monster
  • Mr Redirect
  • Link Farmer
  • Spam Lord

Ich hab sogar den Google Cup von M.C. überreicht bekommen:

Spamfight

Elton John will das Internet abschalten

Früher war ja bekanntlich schon immer alles besser, und das findet auch Elton John, der das Internet dafür verantwortlich macht, dass es heute angeblich keine vernünftige Musik mehr gibt.

Seiner Meinung nach gehört das Internet für fünf Jahre abgeschaltet, damit die Leute wieder vom Computer weg kommen, sich treffen und miteinander Musik machen. Selbst nutzt er allerdings fleißig das Internet für die Vermarktung seiner Werke.

Meiner Meinung nach sollte das Internet Elton John abschalten :-)

By by Contaxe

So, ihr hattet eure Chance, es war ja auch nicht wirklich zu erwarten, dass da viel bei rumkommt. Contaxe hat mir einen durchschnittlichen Klickpreis von einem Cent gebracht :-)

Vielleicht werd ich es in ein paar Monaten nochmal versuchen, aber bisher hat es mich nicht vom Hocker gehauen. Wobei man sagen muss, in den zwei Wochen seit dem Start von Contaxe, kam schon einiges dazu. Am ersten Tag gab es irgendwie nur eine einzige Werbung die geschaltet wurde, jetzt war da schon mehr Abwechslung drin.

Weil ich auf dieser Seite lieber kein Adsense einsetzen möchte, werd ich jetzt mal kucken, was für tolle Sachen mir affilimatch einblendet, mal sehen, die zahlen immerhin fest 15 Cent pro Klick, im August sogar 18 Cent

Wikipedia ist ja so toll

Wie bei golem zu lesen ist, gibt es bei klaut fremden Content, aber schreibt es ein bisschen um Wikipedia einen ziemlich umfangreichen Artikel (mit Linkverhüterli) darüber, welche Fehler in der Encyclop├Ždia Britannica von Wikipedia korrigiert wurden.

Vielleicht sollte die Encyclop├Ždia Britannica einen Band darüber raus bringen, was für Fehler bei Wikipedia zu finden sind, der wird mit Sicherheit etwas grösser ausfallen.